Ein voller Erfolg: die erste Vereinsmeisterschaft der Triathlon-Abteilung

Ein voller Erfolg: die erste Vereinsmeisterschaft der Triathlon-Abteilung


Es sollte eine kleine Belohnung und Trostpflaster gleichermaßen sein.  Eine Belohnung, weil die Kinder und Jugendlichen so lange ohne Training auskommen müssten und nun seit wenigen Wochen erst wieder damit starten konnten. Und Trostpflaster, weil leider aufgrund der derzeitigen Situation noch kein Wettkampf stattfinden konnte, obwohl sich die Kinder doch den ganzen Herbst und Winter fleißig darauf vorbereitet hatten. Daher haben sich Abteilungsleiter und Trainer entschlossen, zum Saisonende zumindest intern für eine Wettkampf-Atmosphäre zu sorgen und die allererste Vereinsmeisterschaft überhaupt in dieser Abteilung auszurichten.

Möglich wurde dies, weil die Abteilung im letzten Jahr stark gewachsen ist und neben den Erwachsenen nun auch viele neue Kinder und Jugendliche den Weg zu diesem vielfältigen Sport gefunden haben.

Und so konnten an einem warmen Freitag-Nachmittag  die Triathleten am Haiwaiisee in Brannenburg an den Start gehen. Für einige war es sogar der aller erste Wettkampf und die Spannung und Aufregung war daher deutlich zu spüren.  Dennoch wurde mit viel Freude und Enthusiasmus je nach Altersklasse unterschiedlich lange geschwommen, geradelt und gelaufen. Bei den Kindern siegte Korbinian Obermair in einem spannenden Lauf-Finish vor Fini Steiner, Vincent Nenninger und Leo Brunner. Bei den Jugendlichen 1 war Georg Steiner immer dicht an seiner weiblichen Konkurrenz und überholte schließlich Katharina Obermaier und Sina Hanel beim Laufen.

Marinus Obermaier setzte sich bereits beim Schwimmen deutlich von seinem Starterfeld ab und konnte durch beste Laufleistung den Vorsprung noch weiter ausbauen.  Zweite wurde die drei Jahre jüngere Greta Moosecker mit einem Topwettkampf, vor Kilian Lernberger und Magdalena Obermair.

Die Erwachsenen mussten die gleichen Strecken wie die Jugendlichen 2 bewältigen und schlugen sich alle hervorragend. Thomas Schatt lief mit einer sensationellen Zeit als erster ins Ziel, gleich hinter ihm Hubert Hinterstocker und Barbara Schatt. Horst Leidl, Georg Steiner, Maresa Steiner und Hans Obermair komplettierten das Feld.

Beim Zieleinlauf erhielten alle Teilnehmer eine Schoko-Medaille und als Geschenk bei der Siegerehrung tolle Sport-Kompressionssocken und Strümpfe von Under Pressure – vielen Dank an Nils!

Am Ende dieses spannenden Tages wurde dann noch gemeinsam gegrillt und so hat diese merkwürdige Saison einen schönen gemeinsamen Abschluss gefunden.


Kick For Help unterstützt Fabian

August 2020

Kick For Help unterstützt Fabian


Diese Mal war Marco Reisner unterwegs und konnte wieder einen jungen Menschen aus unserer Region unterstützen. Groß war die Freude bei Fabian und seiner Familie , als er die großartigen Spende entgegen nehmen durfte. Der größte Teil des Geldes wird für seine aufwendige Therapie verwendet und ein bisschen was wird sich Fabian persönlich gönnen.
KickForHelp wünscht Fabian viel Spaß damit und alles Gute für die Zukunft.


Einladung zur Jahreshauptversammlung der Sparte Stockschützen

30.07.20

Einladung zur Jahreshauptversammlung
der Sparte Stockschützen


Liebe Stockschützinnen und Stockschützen,
die Vorstandschaft hat beschlossen,
am Freitag den 07.August um 17.00 Uhr
im Vereinsheim in Thansau die ordentliche Jahresabteilungsversammlung abzuhalten.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Abteilungsleiter
  4. Kassen und Revisionsbericht
  5. Entlastung der Vorstandschaft
  6. Bestellung eines Wahlausschuss
  7. Neuwahlen der Vorstandschaft
    a; die/der Vorsitzende/der
    b; die/der Stellvertreter/in
    c; die/der Kassierer/in
    d; die/der Schriftführer/in
    e; der/die Beisitzer
  8. Verschiedenes , Wünsche , Anträge
  9. Schlusswort

Die Vorstandschaft hofft auf zahlreiches Erscheinen.

In Freundschaft
Rudolf Mayerhofer
Abteilungsleiter



Cranio Sakral Therapie für Lisa

Juli 2020

Cranio Sakral Therapie für Lisa


Dieses Mal konnte KickForHelp Organisator Christian Reisner der jungen Lisa aus Schechen mit einem Zuschuss zu einer  Cranio Sakral Therapie unterstützen. Diese aufwendige Therapie ist eine spezielle Osteopathie – Technik in der hauptsächlich über den Kopfbereich behandelt wird. Außerdem wird ein kleiner Teil der Geldspende für einen  Ausflug mit Ihrer Familie verwendet. KFH wünscht Lisa und ihrer Familie viel Spaß und  alles Gute für die Zukunft.


Unterstützung für Tamara

Juni 2020

Unterstützung für Tamara


Die 5 köpfige Familie Petkov stammt aus Kroatien. Die älteste Tochter Tamara ist von Geburt an schwerstbehindert, und  auf die Dauerpflege der Mutter angewiesen. Im vergangenen Jahr kam die Familie nach Deutschland. Der Vater ist berufstätig und benötigt dazu einen PKW. Daher hatte sich die Familie einen kleinen Skoda Fabia angeschafft. Allerdings war dieses Auto viel zu klein , und absolut nicht geeignet für den Transport der schwerbehinderten Tochter, welche auf einen Rollstuhl bzw. Rehabuggy angewiesen ist. Bisher wurden Fahrten mit der Tochter, bei umgeklappten Vordersitz liegend, abenteuerlich.

Die Eltern bemühten sich, ein gebrauchtes sowie behindertengerechtes Fahrzeug zu finden.

Als es zum Erwerb des passenden und völlig behindertengerecht ausgestatten PKW kam, überlegte KICK FOR HELP nicht lange und unterstützte die Familie mit einem Betrag von 1500,00 €.

So wurde wieder einer Familie mit holprigen Weg eine große Freude und Hilfe zu Teil

KickForHelp wünscht Tamara und Fam.Petkov alles Gute und immer eine „gute Fahrt“


E – Motor für Felix Rad

Juni 2020

E – Motor für Felix Rad


So sehr hat sich Felix einen E – Motor für sein Rad gewünscht und Kick For Help konnte seinen Wunsch erfüllen.
Sein bisheriges Bike wird nachgerüstet um weiterhin tolle Ausflüge mit seiner Familie zu machen.
Außerdem wird mit der aktiven Bewegung seine Motorik gefördert und KFH Organisator Christian Reisner freut sich schon auf eine gemeinsame Radtour mit Ihm.
Kick For Help wünscht Felix alles Gute für die Zukunft und viel Spaß mit seinem „ neuen“ Rad.


Heilpädagogisches Kinderheim Haus Maria

April 2020

Heilpädagogisches Kinderheim Haus Maria


Sehr geehrtes Team von Kick For Help,

Sehr geehrter Herr Reisner,

wir sind überwältigt von der Spende über 1500 € die Sie uns zukommen haben lassen, unsere Kinder und Jugendlichen haben sich sehr darüber gefreut, die Anschaffung der Neuen Nestschaukel stand dadurch auf sicheren Beinen.

Als kleines Dankeschön senden wir schon mal ein Foto auf diesem Florian und die Gruppenleitung Frau Falk ihrem Dank auf der neu angeschafften Nestschaukel zum Ausdruck bringen. Die Kinder / Jugendlichen würden sich für die Zeit nach der Coronakrise sehr über einen Besuch und gemeinsames Kennenlernen freuen.

Im Franziskushaus Au am Inn im Heilpädagogischen Kinderheim Haus Maria leben Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene, unser vielfältiges Angebot gliedert sich wie folgt auf.

In der offenen-pädagogischen Wohnform finden geistig und mehrfachbehinderte oder von einer Behinderung bedrohte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Aufnahme.

Sie werden ab 3 Jahren bis zum Ende der Schulpflicht betreut.

In der intensiv-pädagogischen Wohnform werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene betreut, die zusätzlich zu der wesentlichen geistigen und / oder körperlichen Behinderung eine tiefgreifende Entwicklungs-, Verhaltens-, und emotionale Störung aufweisen.
Sie werden ab dem Schulpflichtalter bis zum Ende der Schulpflicht betreut.

In der Kurzzeitbetreuung / Inobhutnahme werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung aufgenommen, die für einen begrenzten Zeitraum (bis 6 Wochen) eine vollstationäre Betreuung benötigen, die ansonsten bei ihren Familien leben.

In familiären Krisen- und Notfallsituationen, können Kinder oder Jugendliche im Rahmen einer Inobhutnahme (§42 SGB VIII) über das Jugendamt aufgenommen werden.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und sagen jetzt schon mal ein großes Dankeschön.

Liebe Grüße und eine Gesunde Zeit

Andreas Steinegger

Heimleitung


Kick For Help besucht Elias

April 2020

Kick For Help besucht  Elias


Der junge Elias aus Raubling wurde von Christian Reisner zu Hause besucht, und überraschte Ihn und seine Mutter mit einem großen Scheck.

Um Ihn bei seinen  aufwendigen therapeutischen Maßnahmen ein wenig finanziell  zu unterstützen, bekam er von KickForHelp 500 €.

Außerdem ist es ein Wunsch von Elias,  einige schöne Ausflüge mit seiner Mutter zu unternehmen, und diesen Wunsch kam  KFH  natürlich nach.

Kick For Help und alle Unterstützer wünschen Elias „Alles Gute für die Zukunft“ und eine“ Mords Gaudi“ bei den Ausflügen mit seiner tollen Mutter Annette.